Hoffnung

Eine wichtige christliche Tugend, die wir so schnell wie möglich in uns erwecken und wachsen lassen sollten

von Yogalehrer Gregorian Bivolaru

Motto: „Während wir die Etappen des spirituellen Pfades, denen wir eine nach der anderen folgen, voll lebhaftem Streben durchlaufen, helfen uns wohltuende, starke und beständige Hoffnungen, die wir nähren, außerordentlich dabei, den Mut zu haben, genau das zu werden, was jeder von uns in Wirklichkeit ist: GÖTTLICHE WESEN, DIE NACH DEM ANGESICHT UND DER ÄHNLICHKEIT DES GÖTTLICHEN VATERS (GOTT) ERSCHAFFEN WURDEN.“

Hoffnung ist das winzige flackernde Licht am Ende des Tunnels unserer Seele, wenn überall um uns herum Dunkelheit herrscht. Der Schriftsteller Edmond Rostand sagte: „Es ist wundervoll an das Licht zu glauben, vor allem in der Nacht!“ Wenn wir uns alleine fühlen, wenn wir krank und verlassen sind, wenn wir sehr stark leiden, wenn wir traurig sind, dann kommen wir erfolgreich aus diesem Abgrund, in dem wir uns befinden, heraus, weil wir fähig sind, unsere Hoffnung zu behalten. Die Menschheit entwickelt sich, so als würde sie durch diese sui generis unsichtbare Flagge, welche in der Tiefe unserer Seele verborgen liegt, geführt, nur weil Männer, Frauen und Kinder in den schwierigsten Momenten ihres Lebens nicht die Hoffnung verloren haben. Genau wie eine zarte Pflanze braucht Hoffnung eine gewisse Fürsorge und genau aus diesem Grund muss sie gepflegt werden. Hoffnung ist die kleine Blume auf dem öden Planeten, die der Kleine Prinz ständig gießt, damit sie lebt und damit sie der notwendig Zeuge der Liebe ist. Der französische Schriftsteller Anatole France bemerkte: „NUR WENN WIR STARK AN ROSEN GLAUBEN, BEWIRKEN WIR, DASS SIE SCHNELLER BLÜHEN.“ Durch eine starke, konstante Aufmerksamkeit voller Liebe, die wir auf die Wesen, Situationen, Dinge und sogar auf uns selbst richten, wird die Evolution fruchtbar, der Fortschritt keimt schrittweise auf und überall um uns herum beginnt die Schöpfung wieder zu blühen. Jenseits der Erscheinungen ist die Hoffnung auf ein besseres Leben – ganz egal wie stark sie auch ist – nicht genug. Vielmehr müssen wir wissen, wie wir diese Existenz aufbauen, nach der wir streben, und dafür müssen wir die angemessenen Handlungen ausführen ohne jedoch aufzuhören, zu träumen und zu streben. Mit anderen Worten beinhaltet dies, dass wir wissen, wie wir uns selbst formen und revolutionieren.

Es ist gut zu erkennen, dass ausnahmslos alles Wichtige, das im Leben
geschieht, nicht zufällig eintritt. Und auch wenn wir dies erkennen, so liegt tatsächlich jenseits jedes zufälligen Geschehens eine geheimnisvolle Notwendigkeit. Ein berühmter biblischer Spruch besagt: „Hilf Dir selbst mit Kraft und Durchhaltevermögen, dann werden Dir die Himmel (Gott) helfen.“ Diese Worte sind voller Wahrheit und Weisheit. In einem seiner Schriftwerke sagt der chinesische Heilige Lao Tse: „EINE REISE VON 10 000 SCHRITTEN BEGINNT IMMER MIT EINEM ERSTEN SCHRITT“. Unsere Hoffnung zu behalten bedeutet, dass wir immer sieben Schritte weitergehen können, egal in welchen Hindernissen und Gefahren wir uns befinden. Tatsächlich spiegelt die Hoffnung, die wir manifestieren, auch das Vertrauen wieder, das wir in das Leben haben. Die grundlegende Vorgehensweise dieser Handlung innerer Heilung besteht darin, ein klares und deutliches Bewusstseins zu finden, das uns erlauben wird, die schlechten Energien, die sich noch immer in uns befinden, in wohltuende Energien umzuwandeln. Dafür ist es immer notwendig, dass wir fähig werden, uns mit Klarheit von all unseren Konflikt geladenen Situationen, all unseren nutzlosen Chimären, all den Monstern die wir füttern, loszulösen, und sie dann aus einer göttlichen, kreativen, wohltuenden Sichtweise zu betrachten. Wenn wir fähig werden dies zu tun können wir erkennen, dass Hoffnung sehr viel mit VORHERSEHUNG zu tun hat. Wir sollten uns auch daran erinnern, dass starke, beständige und belebende Hoffnung mit anderen geteilt werden sollte. Sie ist einer der Schätze, der in jedem von uns versteckt ist, und das ist der Grund warum es wichtig ist, sie hier und jetzt so schnell wie möglich kennen zu lernen und zu entdecken. Eine starke und beständige Hoffnung zu äußern bedeutet auch, dass wir fähig werden zu lächeln.

Aphorismen und Gedanken

  • Meist fühlen sich die Menschen einsam, da sie dicke Gefängniswände um sich selbst errichten statt wundervolle Brücken der Kommunikation zu erbauen. Das größte Unglück, das über uns kommen kann, ist es niemals für irgendjemand nützlich zu sein. Das tragischste Leben ist dasjenige, das nicht zu irgendetwas Gutem dient. Ein nutzloses Leben ist ein vorweggenommener Tod. Versuche Tag für Tag immer reicher und reicher zu werden im Sinne der Freude, die du großzügig an andere verschenkst. Wenn du zu einem gewissen Zeitpunkt entdeckst, dass irgendetwas Essentielles in deinem Leben fehlt, dann erkenne so schnell wie möglich, dass du deine Aufmerksamkeit nicht so hoch wie möglich auf die Sterne gerichtet hast und dass du noch nicht GOTT entdeckt hast, der in den geheimnisvollen Tiefen deiner Seele versteckt ist und geduldig auf das Treffen mit dir wartet. Wenn du an das göttliche Gute glaubst, an seine demütige und erhabene Güte, dann ist der Schatz, den ich dir schenke, das Gute, für das ich keine Zeit hatte, obwohl ich danach strebte, es mit der Hoffnung an GOTT zu tun. Für jeden von euch ist genügend Gutes übrig und du kannst mit dem heutigen Tag beginnen, es zu tun. Auf diese Art und Weise wirst du mit großer Freude entdecken, dass ein großer Teil des Guten und des Glücks, das du anderen bereitest, du auch gleichzeitig dir selbst bereitest. Du kannst das Gleiche auch im Fall des Schatzes des unendlichen Liebe tun. Du wirst sofort feststellen, dass jede Welle der Liebe, die du anderen schenkst, gleichzeitig und auf Ewig dein Eigen bleiben wird.
  • „Ihr verachteten Genies, die ihr erloschen und sogar ertrunken seid in Tränen, ihr noblen Seelen, die ihr nicht mit eurem wahren Wert geschätzt wurdet, ihr Kinder, die ihr nicht von denen, die euch gezeugt haben, akzeptiert wurdet, ihr unschuldig Verbannten, die ihr alle in dieses Leben gekommen seid durch die Wüsten den Lebens, ihr, die ihr überall nur feindliche und kalte Gesichter, erfrorene Herzen und verschlossene Ohren fandet, klaget nicht! Jeder von euch kann die endlose, überreichliche Freude erleben, wenn sich ein Herz voller Liebe für dich öffnet, ein Ohr dir zuhört, eine aufmerksame und freundliche Hinwendung sich dir zuwendet. Für jeden von euch kann solch ein Tag, selbst wenn es nur ein einziger ist, wie durch Magie all die unglücklichen Tage verschwinden lassen, die zuvor existierten…“
  • Der Schriftsteller Ullman sagte: „Jung zu sein und immer jung zu bleiben ist möglich. Jugend ist nicht nur eine bestimmte Zeit im Leben, sondern zuallererst ist es ein konstanter und wundervoller Zustand des Geistes (oder, in anderen Worten, ein geheimnisvoller Prozess der Resonanz des Geistes mit den subtilen wohltuenden Energien der Jugend, wie wir Yogis sagen würden).
  • Es ist ein wundervoller Effekt der erhabenen Willensstärke, eine bewunderungswerte Qualität der kreativen Vorstellungskraft, eine überwältigende, wohltuende und intensive Emotion, ein vollständiger Sieg des Mutes über die Furcht, ein fast unwiderstehlicher Ruf des geheimnisvollen Geschmacks nach Abenteuer gegenüber dem lauwarmen Zustand, der durch Bequemlichkeit geboten wird und gegenüber dummen Vorurteilen. Man wird niemals alt, nur weil man eine bestimmte Anzahl von Jahren gelebt hat.
  • Man wird alt wenn man beginnt Angst davor zu haben, intensiv und endlos zu lieben. Man wird alt, wenn man sich im Stich lässt und damit Feigheit beweist und wenn man sich weigert, voller Enthusiasmus nach den göttlichen, erhabenen Idealen zu streben. Das Vorüberziehen der Jahre verrunzelt die Haut. Klammheimlich die höchsten Ideale der Seele aufzugeben, verrunzelt unvermeidlich die Seele. All unsere trivialen, armseligen Sorgen, die uns ständig aufhalten, und alle Zweifel, alle Ängste sind unsere heimtückischen Feinde, die unser Gewicht Stück für Stück nach unten ziehen und uns zu Boden beugen, die uns nötigen, Staub und Abfall zu werden noch bevor wir sterben. EWIG JUNG IST NUR DERJENIGE, DER BESTÄNDIG UND ENDLOS LIEBEND EIN GROßER FRAGENDER IST UND BLEIBT. UNABLÄSSIG WUNDERT ER SICH ÜBER DIE MYSTERIEN, DIE GOTT IHM OFFENBART, UND ENTDECKT IN EXSTASE DIE MYSTERIEN DORT, WO ALLE ANDEREN MENSCHEN AUFGRUND IHRER GETRÜBTEN SICHTWEISE UND IHRER VERSCHLOSSENHEIT NICHTS BESONDERES SEHEN KÖNNEN. Solch ein Mensch fragt sich selbst und die anderen nur wie ein sehr neugieriges ewiges Kind: Warum passiert dies? Er erschafft durch die Hilfe Gottes die wundervollen Ereignisse durch seinen optimistischen, kreativen und starken Geist und er entdeckt immer neue Freuden im göttlichen Spiel des Lebens. Er betrachtet sehr aufmerksam all die Synchronizitäten, die in seinem Leben von Zeit zu Zeit auftauchen und er entdeckt ihre geheimen Bedeutungen, auch verstehend, dass sie alle ein Dialog zwischen GOTT dem VATER und ihm selbst sind. Er weiß, dass du in Wirklichkeit so jung bist wie deine endlose Liebe und der starke und unverwüstliche Glaube an GOTT. Er hat bereits entdeckt, dass du tatsächlich immer so alt bist wie deine Zurückgezogenheit, deine Verdächtigungen und deine Zweifel. Er weiß immer sehr genau, dass die Perversen gemäß ihrer eigenen Perversität immer alle anderen Menschen zusammen verurteilen. Er weiß, dass sowohl Schönheit als auch Hässlichkeit immer im Auge des Betrachters liegen. Er weiß, dass du immer jung bleiben kannst wenn du ewig verliebt bist, eine unheilbar romantische und maßlos liebende Person, eine Person voll von beispielhafter Gutmütigkeit, fröhlich, voller Unschuld, rein, feinfühlig, zärtlich und empfänglich. Er weiß, dass du etliche Male am Tag überfließen kannst vor Glück, solange du offen gegenüber allem bist und immer bleibst, was gut, schön, großartig, wahr, erhaben, erhebend und göttlich ist. Er weiß, dass, obwohl du auf der Erde lebst, es möglich ist, dass du gleichzeitig in einem geheimnisvollen Paradies lebst, wenn du ununterbrochen empfänglich bist für die mysteriöse Stimme des Herzens, für den enigmatischen Ruf der Unendlichkeit und für all die geheimnisvollen Nachrichten, die von GOTT kommen. Und wenn du dich eines Tages von Satan verführen lässt und dein Herz dann zerfressen wird vor Neid, Boshaftigkeit, Pessimismus und es dann letztendlich Stück für Stück aufgerieben wird durch Zynismus, Skeptizismus oder Zorn, weil du diesen weisen Rat ignoriert hast, dann wende dich sofort GOTT zu und flehe Ihn an, Erbarmen mit deinem erfrorenen, verschlossenen und alten Herzen zu haben! Mach dann sofort unaufhörliche Bemühungen, so dass GOTT dir Sein Gesicht wieder zuwendet.“
  • Nur der Weise weiß, dass nicht alleine die Welt transformiert werden muss, sondern vor allem müssen wir vollständig und tiefgründig die Person transformieren. Viele Menschen wundern sich, wo dieser neue und tiefgründig transformierte und vergöttlichte Mensch herkommen soll? Jeder von uns muss sofort verstehen, dass er nicht von irgendwo außerhalb kommen wird. Jeder Mann und jede Frau unter Euch, die ihr diese Zeilen jetzt gerade lest, muss sofort erkennen, dass dieser tiefgründig transformierte und revolutionierte Mensch in deinem eigenen inneren Universum entdeckt werden muss. Genauso wie man aus einem Rohmetall durch aufwendige Prozesse ein reines Metall extrahiert, welches kein Sinter mehr ausweist, transformiere dich selbst und bringe dann augenblicklich diesen unerwarteten Menschen ans Licht. Das vollständige Erwachen des Zustands der Shakti in einer Frau, respektive das Erwachen des Zustands des Vira in einem Mann, repräsentiert eine wichtige Etappe der Geburt dieser neuen und transformierten Person. Auf diese Weise kann jede Frau und jeder Mann ein bewundernswertes und außergewöhnliches Beispiel für die anderen werden.
  • Damit all dies wahr werden kann ist es notwendig, so bald wie möglich diesen neuen Menschen, der in deinem inneren Universum versteckt ist, ans Licht zu bringen. Dafür ist es nötig, dass du eine sehr starke Hoffnung hast und Mut, so schnell wie möglich derjenige zu werden, der du tatsächlich bist. Verpasse diese Chance nicht und handle hier und jetzt, da du die gesamte Existenz zur Verfügung hast und eine Vielzahl von Talenten, die dir GOTT geschenkt hat, als du mit einem bestimmten Zweck in diese Welt gekommen bist, um sie zu vervielfachen. In jedem Menschen existieren bewundernswerte Möglichkeiten, unerwartete Vorzüge, wunderbare Fähigkeiten und Geschenke, die bereits aufgeblüht sind. Die Eingeweihten sind fähig, in deinem inneren Universum all die Knospen zu sehen, die darauf warten, aufzublühen.
  • Entdecke so bald wie möglich die ungeheure kreative Kraft, die in jedem Tropfen deines sexuellen Potentials verborgen ist. Nutze deine Jugend sehr weise, um ein Beispiel für andere zu werden und versuche in jeder Minute das außerordentliche Glück zu erlangen, das du verdienst. Dafür ist es nur notwendig, dass du ununterbrochen äußerst: „GEMÄß DER TATSACHE, DASS GOTT BEI MIR IST UND MIR HILFT WENN ICH IHN VOLLER LIEBE UND DEMUT DANACH BITTE, LIEGT ES ALLEINE AN MIR, ALL DIES ZU ERFÜLLEN, DAMIT ICH EIN LEBENDES BEISPIEL WERDE, DAS DIE MENSCHHEIT SO SEHR BRAUCHT“ und dann voller Enthusiasmus handelst.
  • Was uns auf den ersten Blick unmöglich und unerreichbar erscheint, hilft uns dennoch, auch wenn es jetzt noch nicht erfüllt werden kann, unsere Grenzen zu überwinden, es erhebt uns, transformiert uns, treibt unser Streben an und dient uns als ein Licht.
  • Eine göttliche, universelle und beständige Hoffnung ist auch ein Prozess der okkulten Resonanz, der weiterhin in unserem inneren Universum existiert. Solch eine Hoffnung nährt unsere Seele und bietet uns subtile Energien, die uns helfen, uns immer schneller und schneller zu transformieren. All das, was jeder von uns als himmlische Welt bezeichnet, müssen wir zuerst beginnen und in uns selbst erwecken, wir müssen unser kreatives Denken erschaffen und aktivieren, unsere konstruktive Vorstellungskraft, unseren Enthusiasmus, unsere wohltuenden Intentionen, unseren Willen, unsere endlose Liebe, unsere berauschende Sinnlichkeit, unsere Freue am Leben, unseren belebenden Humor, göttliche universelle Hoffnung, jede von diesen Eigenschaften und auch alles, was in selbst wundervoll ist, muss zu dieser himmlischen Welt werden, die in unserem inneren Universum auf blüht. Wenn wir diese Welt für immer durch den so genannten Tod verlassen, werden wir nicht fähig sein, irgendetwas in die andere Welt mitzunehmen außer all den guten oder schlechten Erfahrungen die wir angereichert haben. Die Weisen sagen, dass das gesamte Leben nichts wert ist im Fall eines menschlichen Wesens, das diese Welt verlässt ohne zuvor die himmlische Welt in sich selbst entdeckt und vollständig erweckt zu haben.
  • Wache HIER und JETZT auf, in deinem eigenen inneren Universum, in dieser himmlischen Welt und sei dir sicher, dass später, wenn du diese Welt für immer verlassen wirst, du fähig sein wirst, das himmlische Reich zu betreten, das in der anderen Welt existiert. Dies ist eine der geheimen Bedeutungen der weisen Worte von Jesus, der sagte: „WÄHREND DEINES ERDENLEBENS SOLLST DU UNVERGÄNGLICHE SCHÄTZE IM HIMMEL SAMMELN.“
  • Eine kräftige Eiche vor dir, die den Himmel erfüllt und in deinem Wesen eine lebendige Bewunderung erweckt, wurde in einer winzigen Eichel geboren.
  • Ein Hochhaus mit zehn Stockwerken begann man zu bauen, sobald der Grundstein gelegt war.
  • Eine ersprießliche Reise, die beinhaltet dass man zehntausend Kilometer zurücklegt, beginnt mit einem ersten Schritt, den wir über die Türschwelle des Hauses, in dem wir noch wohnen, machen.
  • Egal was passiert, du bist derjenige, für den diese Erde existiert und auf die Weise erscheint, wie du sie siehst.
  • Du bist derjenige, für den die Sonne und der Mond, die Sterne und die Konstellationen der zwölf Sternzeichen über dir vorüberziehen und am Himmel erstrahlen.
  • Die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft, das Mysteriöse, das Feenhafte, das Paradiesische existieren ununterbrochen auch für dich.
  • GOTT der VATER, der dich immerdar umarmt und der Zustand der Unsterblichkeit, den du auch erreichen kannst, existieren HIER und JETZT, auch für dich.
  • Endlose Liebe ist sehr viel kraftvoller als Gewalt. Rhythmisch fallende Wassertropfen sind letztendlich sehr viel kraftvoller als Basalt. Freundlichkeit und Zärtlichkeit sind sehr viel kraftvoller als Härte.
  • „JESUS SAGTE: SORGE DICH NICHT UM DEIN LEBEN. SORGE DICH NICHT, DASS DU NICHTS ZU ESSEN HAST. SORGE DICH NICHT VERGEBENS UM DEINEN KÖRPER. SORGE DICH NICHT, DASS DU NICHTS ZUM ANZIEHEN HABEN WIRST. BETRACHTE WEISE DIE VÖGEL IM HIMMEL: SIE SÄHEN NICHT, SIE ERNTEN NICHT UND SIE SAMMELN NICHTS IN DEN SCHEUNEN. TROTZ ALLEM ERNÄHRT SIE UNSER HIMMLISCHER VATER TAG FÜR TAG! WER VON EUCH KANN EINEN NEUEN TAG DES LEBENS ZU SEINER EXISTENZ HINZUZÄHLEN, WENN ER SICH SELBST DURCH SORGEN UND ÄNGSTE VERGIFTEN LÄSST? HÖRT AUF, EUCH UM MORGEN ZU SORGEN, DENN JEDES MAL WIRD DER MORGIGE TAG SICH DARUM KÜMMERN, DASS ALLES SO IST WIE ES SEIN SOLL. AN JEDEM TAG, DEN WIR IN DER GEGENWART LEBEN, GIBT ES IMMER GENÜGEND EIGENE SORGEN, PRÜFUNGN UND LEHREN.“
  • Viele von uns sollten erkennen, dass wir, sollte es notwendig sein unser Leben noch einmal von vorne zu beginnen, eine Millionen mal stärker Streben, Träume und Ideale manifestieren sollten als wir es zuvor getan haben. Jeder von uns sollte so bald wie möglich, HIER und JETZT entdecken, dass das Leben, so wie Gott es hervorgebracht hat, unendlich viel schöner, mysteriöser und viel großartiger ist als jeder von uns es im inspiriertesten und paradiesischsten Traum, den wir jemals hatten, glauben könnten.
  • Wenn du in dir selbst vollständig den Mut, den Optimismus und die göttliche Hoffnung erweckst und verstärkst, wenn du oft intensiv, tiefgründig und endlos liebst, dann wirst du keine Angst mehr kennen, denn Angst lähmt uns und sie tötet oftmals unseren Geist und unser Wesen. Ängste und alle möglichen Arten von Feigheit generieren in unserem inneren Universum den kleinen Tod, der dann Stück für Stück zu einem Abbau und zu einem vollständigen Verschwinden führt. Vollständig den Mut in unserem Wesen erweckend und verstärkend werden wir fähig sein, all unseren Ängsten angemessen zu begegnen. Wenn die geheimnisvolle Energie des Mutes in uns ausreichend kraftvoll ist, dann können all die Ängste wie durch Magie sofort aufgelöst werden. Wenn all unsere Ängste fast augenblicklich durch das Feuer unserer starken Intelligenz verbrannt werden, dann werden wir wirklich verstehen, wie es möglich ist, dass der Schlaf unserer Intelligenz diese Monster erschafft und nachdem all unsere Ängste auf diese Weise vernichtet wurden, werden wir unser inneres Auge des AJNA CHAKRA auf den Pfad richten können, auf dem all die Ängste zu uns gekommen sind und wir werden entdecken, dass dort wo sie vorbei gekommen sind, jetzt nichts mehr von ihnen übrig ist. Nichts außer unserem Triumph über all unsere Ängste.
  • Den tantrischen Pfad zu umarmen und durch frenetisches Streben inspiriert zu sein, beinhaltet anfangs vor allem, zu träumen und diese Träume zu nähren, welche auf den ersten Blick unmöglich erscheinen. Dies schließt ein, dass wir immer öfter und öfter all unsere Grenzen überschreiten. Es impliziert, dass wir vor möglichem schöpferischem Feuer des Anfangs brennen. Dies setzt voraus, dass wir uns selbst immer im Zustand des ewigen Anfangs aufrecht erhalten. Es beinhaltet, dass wir mit vollen Segeln in Richtung des mysteriösen Horizonts und der Reiche losfahren, über die andere nicht mal zu träumen wagen. Es bedeutet, dass wir oft unendlich lieben. Es bedeutet, das wir mehr und mehr lieben, auch wenn es uns erscheint, es wäre zu viel. Es impliziert, dass wir uns etwas trauen und dass wir vollständig all das erkennen, was wundervoll und erhebend ist und worüber die anderen nicht mal zu träumen wagen. Dies beinhaltet, sehr intensiv danach zu streben, wundervolle und glückselige Gebiete zu erreichen, die für andere unerreichbar erscheinen. Dies ist das erhebende Bestreben eines Tantrikers, das ihn inspiriert, die Sterne dadurch zu erreichen, alle Chancen, die das Leben ihm großzügig bietet, unermüdlich fruchtbar zu machen. Für einen Tantriker, der durch eine starke, erhabene und unersättliche Neugier angespornt wird, hat Zeit keine Bedeutung, da er unmittelbare Augenblicke erlebt, in denen sich die Ewigkeit in all ihrem paradiesischen und unbeschreiblichen Glanz offenbart. In ihm gibt es keinen Platz für Verzweiflung, da seine göttliche Hoffnung immens ist. Immer über eine gigantische Energie verfügend, ist er fähig, alle Schwierigkeiten und Widrigkeiten zu bekämpfen und zu besiegen. So wird er zu einem legendären Helden auch wenn er, voller Bescheidenheit und Demut, sich selbst nicht als solchen betrachtet. Inmitten all der Kämpfe, die er mit bösartigen Kräften aus trägt, ist und bleibt er voller Optimismus und Freude und sein Herz ist unerschütterlich.
  • Er ist niemals unglücklich, da er beständig wie eine Fackel brennt, sogar wenn die Flamme der menschlichen Wesen, die sich auf dem gleichen Pfad aufgemacht haben, auf dem er auch ist, ausgegangen ist oder schwerlich flackert. Er ist ständig inspiriert durch sein edles Ideal, das ihn antreibt, all das, was anderen unerreichbar erscheint, zu erreichen: das überwältigende Mysterium in dem GOTT der VATER existiert und sich ihm offenbart.
  • Wenn du dich jemals traurig, allein gelassen und einsam fühlst, ganz egal wo auf dieser Welt du dich gerade befindest, schließe deine Augen und konzentriere dich sehr stark auf das geheimnisvolle Zentrum des Herzens (ANAHATA CHAKRA). Dann bitte voller Demut und Hoffnung GOTT den VATER, dir zu helfen. Warte dann ganz ruhig ab und du wirst entdecken, dass eine neue Energie dein Wesen durchzieht und dich regenerieren wird. Fülle dann jede einzelne Zelle deines Wesens mit dieser euphorischen Energie der Liebe GOTTES, gewöhne dich daran, diese endlose Energie, die von GOTT dem VATER kommt, in dir selbst zu erwecken und zu verstärken, und versuche auch zu entdecken, dass dieser Zustand dir auch eine wundervolle spirituelle Energie schenkt, zu der du jederzeit Zugang hast. Betrachte auf eine transfigurierende Art das Licht, das du während der Nacht in den Sternen des Himmels beschaust und bemühe dich, dein Wesen mit der spirituellen Energie aufzuladen, welche das Sonnenlicht mit Großzügigkeit der Erde seit Millionen von Jahren anbietet.
  • Nähre die göttliche Hoffnung in deinem inneren Universum, damit du der inspirierte Poet deines eigenen Lebens werden kannst. Traue dich, soviel Blau wie möglich in deine Sicht anzuziehen und die Kraft des subtilen blauen Farbstromes in deiner Aura zu verstärken. Traue dich, das wundervolle Rosa der Glückseligkeit in dein Herz anzuziehen und lass den subtilen rosaroten Farbstrom in deiner Aura wachsen, so dass du fähig wirst, auch den anderen einen Teil deines großen Glücks abzugeben. Wage es, die wundervolle orange Farbe in all deinen sinnlichen und belebenden Erfahrungen von reinem, intensiven und erhebenden Vergnügen zu erwecken und zu verstärken, indem du auf diese Weise den subtilen orangenen Farbstrom in deiner Aura wachsen lässt, der in deinem Wesen die Freude am Leben verstärken wird. Wage es, mehr und mehr Gelb in den Mikrokosmos deines Wesens anzuziehen, durch ein belebendes und ansteckendes Lachen, das auf wundersame Weise deine innere vorherrschende Schwingung verändern wird. Dies kann in deiner Aura den subtilen gelben Farbstrom verstärken, der zur gleichen Zeit dein subtiles Kraftzentrum MANIPURA CHAKRA harmonisiert. Aber vor allem wage es, angst- und grenzenlos zu lieben, wenn die Liebe unerwarteter Weise in dir selbst erwacht und so bewirkt, dass der subtile Farbstrom des Kardinalrot in deiner Aura wächst und verstärkt wird. Wage es, GOTT dem VATER voller Demut und Dankbarkeit für alles, das er dir jeden Tag schenkt, zu danken.
    Wenn in dir bereits der notwendige Zustand der Reinheit und Unschuld existiert, dann wirst du jedes mal fühlen, wie GOTT antwortet und dein Wesen vom Scheitel bis zu den Zehen mit einem geheimnisvollen, euphorischen und überwältigenden absteigenden Schauer überflutet. Wenn du dies mehrere Male am Tag machst, dann wirst du gleichzeitig in deiner Aura den fundamentalen subtilen Farbstrom des strahlenden Weiß anziehen, wachsen lassen und verstärken. Achte auch sehr stark auf deine eigenen Gesten. Vergiss niemals die Offenbarung, die der ungarischen Frau Gitta Mallasz von den Engeln geschenkt wurde: „Achte sehr stark auf all deine Gesten und versuche zu erkennen, dass jede Geste, die du ausführst, tatsächlich kurze Zeit später wirken wird und einige korrespondierende Prozesse der okkulten Resonanz im menschlichen Wesen auslöst. Auch eine schwache oder ernste Geste generiert Wirkungen, auch eine Geste, die aus Spaß gemacht wird oder eine gewöhnliche Geste wird Ergebnisse bringen. Jede Geste wirkt, selbst dann, wenn du es nicht bemerkst. Auch eine wütende Geste oder eine wilde oder eine kraftlose Geste, auch eine sanfte Geste oder eine Geste voller Zartheit wirkt. Im Falle jeder Geste handelt alles, aber absolut alles auf eine geheimnisvolle Weise, wenn die Person handelt. Sei besonders dann sehr aufmerksam, wenn du in einem bestimmten Moment bemerkst, dass GOTT der VATER durch dich spricht und besonders dann handle. Ein spontanes, sogar warmes Lächeln bringt sieben Seelen zum Scheinen und Erblühen. All dies wissend, sei aufmerksam und sorgsam, damit fast jede Geste, die du machst, eine göttliche und befreiende Geste ist.“
  • Wenn du voller göttlicher Hoffnung bist, dann bist und bleibst du, analog gesprochen, genau wie ein wunderschöner Tannenbaum, du bist der Zweig, du bist das Blatt, du bist der Baum des Waldes. Dann betrachtet und erkennt sich dein aufblühendes Herz in allem, was es dem Leben aus der übermäßigen Fülle heraus, die es von GOTT erhält, schenkt, genau wie ein Baum über seinen Schatten hinaus in Richtung der Sonne wächst. Assimiliere bis hin zur Identifikation all die geheimnisvollen, paradiesischen Winde, die sich in deinen Zweigen verfangen. Strebe unermüdlich mit allen Zellen deines Körpers, so wie die Blätter des Baumes eifrig zur Sonne streben.
  • Die Nacht ist niemals absolut, auch wenn die anderen dazu tendieren, dies zu denken. Für das menschliche Wesen, das eine starke Hoffnung hat, gibt es immer einen Lichtstrahl. Nur für denjenigen, der hofft und auf diese Weise die göttlichen Erwartungen ernährt, gibt es ein lichterfülltes Fenster, das sich öffnet. Für denjenigen, der die göttlichen Erwartungen nährt, gibt es immer einen Traum und ein Streben, das ihn erhebt. Für diesen gibt es einen wohltuenden Wunsch, der die innere Leere füllt oder eine wundervolle Notwendigkeit erfüllt. Nur für diesen gibt es einen großen Hunger, der befriedigt werden muss. Nur für den, der eine starke Hoffnung in der Tiefe seiner Seele trägt, erscheinen im richtigen Augenblick ein großzügiges Herz, eine dargebotene Hand, Finger, die sich mit Großzügigkeit öffnen, sorgende Augen voller Wärme, und so beginnt ein Leben in dem wir vollständig alles genießen, was wir mit anderen teilen oder was mit uns geteilt wird. Dann erscheint auf unserem Gesicht ein Lächeln der erfüllten Hoffnung.
  • Egal wie demütig und unscheinbar dein Leben dir erscheint, versuche, ihm mit Mut und Optimismus zu begegnen, lebe es vollständig, sogar frenetisch, und kultiviere in dir eine lebendige Neugier und den Durst für Abenteuer. Versuche niemals den wundervollen Erfahrungen des Lebens aus dem Weg zu gehen. Versuche zu erkennen, dass, wenn du das Leben beschimpfst, du deine eigene Torheit bezeugst. Selbst wenn du es im Augenblick nicht erkennst, ist das Leben niemals schlecht, denn in allen Umständen, in denen du die Schuld dem Leben zuschiebst, machst du nichts anderes, als deine eigene Perversität und Schlechtigkeit auf das Leben zu projizieren. Es ist ein Paradox, dass besonders den wohlhabenden das Leben flach, klanglos und arm erscheint. Derjenige, der nur die Flecken auf der Sonne sucht, nur kritisieren will, der wird immer etwas zum kritisieren finden, sogar im Himmel. Der Weise sagt: „DEM WEISEN GEHT ES SELBST IN DER HÖLLE GUT, ABER DER DUMME LEIDET SOGAR IM HIMMEL.“
    Sei voller universell gültiger, göttlicher Hoffnung und liebe das Leben, egal wie arm du vom materiellen Standpunkt aus betrachtet bist. Vergiss nicht: „DERJENIGE, DER ARM AN MINDERWERTIGEN, NUTZLOSEN WÜNSCHEN IST, DER IST REICH AN ZUFRIEDENHEIT UND KANN LEICHT GLÜCKLICH WERDEN.“ Wenn das Paradies in unserem inneren Universum erweckt ist, dann kann uns nichts und niemand mehr von diesem Paradies entfernen und es wird uns möglich, intensive und tiefgründige Zustände des Glücks zu erleben, wir können erstaunliche, leidenschaftliche und erhebende Erfahrungen haben, sogar wenn wir uns in einem Armenhaus befinden. Die Morgensonne reflektiert sich selbst auf magische Weise sowohl im Fenster eines Asyls als auch in den beeindruckenden Fenstern einer super-luxuriösen Villa eines Millionärs.
    Wenn der Frühling kommt, schmilzt der Schnee genauso schön an jeder Tür. Im Fall des menschlichen Wesens, das dies erkennt und voller Heiterkeit und Zufriedenheit ist, wird sie/er fähig sein, sehr viele seltene Befriedigungen zu erleben und wird einen Zustand des Glücks, der Zufriedenheit und der Freude fühlen, in enger Verbindung mit den Gedanken, die sie/er manifestiert, ob sie/er in einer Hütte oder in einem Traumpalast lebt.
  • Es gibt in unserem Wesen eine außergewöhnlich kraftvolle Erfahrung, die sich selbst ununterbrochen manifestiert, sowohl wenn wir gute Taten vollbringen als auch wenn wir die unbedeutendsten alltäglichen Zustände und Wahrnehmungen haben. Darüber hinaus erscheint in einigen privilegierten Momenten in unserem Wesen ein ekstatisches Aufblitzen der Realität der geheimnisvollen Ewigkeit.
    Manchmal erscheinen Zustände, in denen wir gemeinsam mit der enigmatischen, immensen, ozeanischen und mysteriösen Freude von GOTT dem VATER genießen. Indem wir uns ständig von GOTT umarmt fühlen, entdecken wir, dass wir niemals, ohne Ausnahme, alleine sind. Wenn wir aus der Fülle heraus und ohne Grenzen lieben, wenn wir euphorische und überwältigende Zustände der amourösen Ekstase erleben, wenn wir alles genießen, was in den Menschen um uns herum und in der Natur wunderschön ist, dann entdecken wir anhand eines geheimnisvollen Zustandes der Einheit die gleichen Zustände, die in Hunderten von Millionen von Farbschattierungen getönt sind durch die anderen Menschen, die während der vorhergehenden Jahrhunderte gelebt haben oder hier und jetzt, im augenblicklichen Moment, leben. All diese erlauben uns, vollständig das universelle, kosmische Leben zu genießen, das wir mit anderen durch GOTTES Hilfe teilen wollen. All diese enthüllen für uns die erstaunlichen Mysterien des göttlichen Lebens und generieren in uns selbst tiefgründige und überwältigende Zustände des Erstaunens. Im Falle der menschlichen Wesen, die bestimmte Zustände der spirituellen Verwirklichung erlangt haben, erscheint das Leben sehr schön und voller faszinierender Mysterien zu sein. Es offenbart uns, dass es in seiner scheinbaren Absurdität voller Bedeutung ist. Für denjenigen, der den Zustand der Weisheit erlangt hat, hat jeder Aspekt des Lebens seine Bedeutung, und wo andere nur den Zufall oder Fügung sehen, sieht der Weise eine geheimnisvolle Notwendigkeit. Die Synchronizitäten, die sowohl in seinem Leben als auch in den Leben der anderen erscheinen, enthüllen ihm die mysteriöse Bedeutungen, welche ihn den enigmatischen Dialog entdecken lassen, den GOTT in seinem göttlichen Spiel mit seiner gesamten Schöpfung hat. Anhand des Zustandes der Erleuchtung erlebt er und entdeckt er, dass alles ohne Ausnahme in seinem inneren Universum widergespiegelt wird, in der perfekten Einheit des universellen Lebens, welches auf die eine oder die andere Weise immer ein perfektes Ganzes formt.
    Er bemerkt, dass, sobald wir krampfhaft das, was gut und notwendig ist, zurückweisen, oder wenn wir bestimmte Elemente eliminieren wollen, welche tatsächlich essentiell und göttlich sind, sobald wir nur unsere niederen und eigennützigen Vergnügen umklammern und versucht sind, den Launen und dem Vergänglichen nachzugeben, indem wir einen bestimmten Aspekt des Lebens zum Nachteil eines anderen exzessiv verstärken, oder wenn wir törichterweise und beharrlich einen bestimmten essentiellen göttlichen Aspekt ablehnen, dann verstümmeln wir zur gleichen Zeit unser Wesen und das Leben wird für uns tatsächlich absurd. Besonders dann, wenn der göttliche Zustand der Harmonie des Ganzen verloren ist, wird alles willkürlich für uns.
  • Nähre konstant die göttliche und kraftvolle Hoffnung. Verpasse niemals eine Chance die dir das Leben zum richtigen Augenblick bietet. Erinnere dich, dass das Glück immer denen hilft, die verwegen und mutig sind. Sei immer ein unermüdlicher Jäger der paradiesischen Glückseligkeit. Nimm ohne Zweifel und Zögern die Risiken deiner guten und göttlich integrierten Handlungen auf dich. Auf diese Weise handelnd, kannst du dir bereits vorab sicher sein, dass du oftmals erfolgreich sein wirst.
  • Wenn du dich selber mehr und mehr öffnest und zu lieben beginnst, sowohl die menschlichen Wesen, die dich umgeben, als auch die gesamte Natur in der du lebst, alles, was schön, einfach, rein, harmonisch, attraktiv, oder auch was klein ist und von der Mehrheit der Menschen als unbedeutend angesehen wird, wirst du Schritt für Schritt entdecken, dass durch die Kraft deiner Liebe und durch eine beständige Transfiguration, alles, was deine Aufmerksamkeit auffängt, für dich erstaunlich groß, endlos und unbeschreiblich wird, und in einem bestimmten Augenblick wirst du entdecken, dass es dir möglich wird, deine intensive, tiefgründige und maßlose Liebe auf alles auszuweiten, was dich umgibt. Wenn du versuchst, durch die Verstärkung deiner Zärtlichkeit und des Zustandes der Demut, vollständiges Vertrauen in alles zu erlangen, was dir miserabel und ohne Wert für die anderen erscheint, indem du in dir den Zustand des Dieners erweckst, dann wird alles, was dir unmöglich erscheint, sehr viel leichter und harmonischer werden. Diese kontinuierliche Einstellung wird in dir einen unerwarteten Zustand der Freude erwecken.
  • Ich wünsche so vielen von Euch wie möglich, zu beginnen intensiv, tiefgründig und maßlos zu lieben. Ich wünsche so vielen von Euch wie möglich, von der göttlichen Verrücktheit angesteckt zu werden, die euch mit einer unerschütterlichen Kraft glauben lässt, dass die Welt sehr schnell durch euer eigenes Beispiel verändert werden kann. Jeder von euch sollte versuchen, so bald wie möglich ein außergewöhnliches menschliches Wesen zu sein und zu werden, damit man zur gleichen Zeit ein lebendes Beispiel für die anderen werden kann. Damit der wahrhaftige Zustand der menschlichen Brüderlichkeit so schnell wie möglich in den anderen erweckt werden kann, seid selbst immer freundlich, liebevoll, demütig, voller gutem Willen, ehrlich und voller Sympathie für diejenigen, die bewundernswert und wundervoll sind. Jeden Moment in diesem Geiste handelnd wird es euch sehr leicht fallen, immer brüderlicher zu werden. Um die Welt und die Umgebung des Ortes, in dem wir leben zu transformieren und wirklich zu revolutionieren, müssen wir zuerst uns selbst auf eine tiefgründige, authentische und dauerhafte Weise transformieren und revolutionieren.
  • Um eine Fackel in der Nacht der Ignoranz und des Egoismus der anderen zu werden, muss die lebendige Flamme unseres Wesens außergewöhnlich kraftvoll werden, denn nur auf diese Weise können wir den anderen von unserem Überschuss an Licht anbieten. Um dies zu erreichen, müssen wir zunächst hoffen und wagen. Ich wünsche dir, deine Wachsamkeit lebhaft und unverändert in der tiefsten Nacht beizubehalten und deine freie Kraft des Träumens mit offenen Augen und voller Aspiration für die noblen und erhebenden göttlichen Ideale beizubehalten. Wenn für mache von euch die faszinierende Klarheit der Sterne zu weit weg erscheint, dann handle auf eine Weise, dass die Kraft deines Atems deine innere Vision erneuert, um dir dabei zu helfen zu erkennen, dass tatsächlich jeder Aspekt uns immer gemäß unserer inneren Vision erscheint. Durch die Kraft deines anspornenden Beispiels wirst du fähig sein, in denen, die bereit sind, die Flamme der inneren Fackel zu entzünden. Sei voller Enthusiasmus. Lass den Mut in dir wachsen. Höre niemals auf, die göttlichen, erhebenden Hoffnungen zu nähren, so dass du immer eine große Reserve an Hoffnung, Optimismus, Streben und Enthusiasmus zur Verfügung hast.
    Du wirst es leicht finden, erfolgreich zu sein, wenn die anderen in die Knie gehen, wenn vergiftende Zweifel sie paralysieren und sich ihre Herzen verhärten, sobald sie Opfer aller möglichen Versuchungen werden. Das regenerierende Feuer der göttlichen Hoffnungen kann nur in den menschlichen Wesen brennen, die seine Flamme lebendig und stark erhalten. Das lebendige Feuer der Hoffnung wirkt in allen von uns wie ein Spiegel, in dem wir uns selbst als eine wahre Person unter anderen Menschen wahrnehmen können. Verweile niemals vor einem Grab, nur um zu weinen. Sei dir absolut sicher, dass in diesem Grab nur das Skelett von demjenigen verblieben ist, der einstmals auf dieser Erde gelebt hat. Um es mit einer Analogie auszudrücken, handelst du dann, wenn du vor dem Grab von jemandem weinst, so wie jemand, der irgendwo an einem Strand vor den liegen gelassenen Kleidern eines anderen weint, der sich ins Meereswasser vor sich begeben hat, um ein Bad zu nehmen. Wenn du vor jemandes Grab stehst, dann sei dir absolut sicher, dass diese Person nicht da ist. Sei sicher, dass die respektive Person nicht den so genannten „ewigen Schlaf“ in diesem Grab schläft. Sei dir absolut sicher, dass sich in dem Grab vor dir nicht die Seele desjenigen befindet, der einst hier auf der Erde gelebt hat. Sei dir absolut sicher, dass derjenige, von dem gesagt wird, er sei gestorben, tatsächlich diese Welt verlassen hat, um in einem anderen energetischen Zustand in der so genannten anderen Welt zu leben, die für die Eingeweihten das gigantischen astrale Universum ist. Derjenige, der diese Welt für immer durch den so genannten Tod verlassen hat, existiert und lebt weiter in der anderen Welt, wo er umgeben ist von Milliarden von mysteriösen, subtilen Energien des astralen Universums. Wenn du in deinem Wesen einige paranormale Sinne erweckst, dann wird es dir sehr leicht möglich sein, mit der Seele der Person, die diese Welt für immer verlassen hat, zu kommunizieren und so kannst du dich davon überzeugen, dass ein geheimnisvolles Leben nach dem so genannten Tod existiert.
  • Diejenigen, die diese Welt für immer durch den so genannten Tod verlassen, leben in einer anderen Welt weiter, in einem wunderschönen Universum, das aus unsichtbaren Welten besteht, innerhalb welcher sich viele wundervolle Farben und Schattierungen manifestieren, die zu dieser Welt gehören. Anstatt auf eine nutzlose und dumme Art denen nachzuweinen, die diese Welt durch den so genannten Tod definitiv verlassen haben, ist es viel besser, ihnen eine Lichtgabe darzubringen, dadurch das Licht der Kerzen, das wir ihnen gewidmet haben, in die andere Welt transferierend, wo dieses Licht zur Nahrung wird, ein Impuls des Sich-Erhebens zum Allerhöchsten Einen, zur Freude, Inspiration und zur wundervollen Substanz, welche sie transformieren, reinigen, inspirieren und ihnen helfen kann. Anstatt vor ihrem Grab zu weinen ist es viel besser, sich gegenüber ihren Seelen zu öffnen, die in anderen Reichen existieren und ihnen Liebe, Licht, wundervolle Gedanken und geheimnisvolle Impulse anzubieten, die sie zum Göttlichen leiten. Wenn wir rein und transformiert genug sind, dann wird es möglich für uns, mit denen, die diese Welt für immer verlassen haben, zu kommunizieren und es ist möglich, dass wir bei ihnen jedes Mal Hilfe, Liebe, Führung, Freundlichkeit und Inspiration erhalten, wenn wir um ihre Hilfe bitten, abhängig davon, welche spirituelle Ebene von ihnen bereits erreicht wurde. Wenn wir diesen einfachen Rat voll gesundem Menschenverstand anwenden, dann erkennen wir, dass es in Wirklichkeit keinen Tod gibt, sondern nur den Übergang in eine andere, wundervolle mysteriöse Welt, die das astrale Universum ist. Auch wenn die Skeptischen voller Sarkasmus lächeln werden, während sie diese Zeilen werde, fordern wir sie voller Voraussicht zu einer fundamentalen Wette heraus, die sie immer verlieren werden. Egal wie skeptisch und misstrauisch jetzt jeder von ihnen ist, so werden sie realisieren, dass sie falsch lagen, wenn sie diese Welt verlassen und mit Erstaunen entdecken, dass ihre Leben nicht geendet haben, weil der so genannte Tod tatsächlich eine Geburt in das astrale Universum ist. Dann wird jeder Skeptiker, jede unverbesserlich materialistische Person realisieren, dass sie im Unrecht waren, aber dann wird es zu spät sein. Diese Worte sind zu gleichzeitig ein Bekenntnis, das wir für jeden machen. Wir sind bereits vollständig davon überzeugt, dass es keinen Tod gibt.
    Diejenigen, die nicht glauben, dass so etwas möglich ist, werden sich selbst, willentlich oder nicht, zu dem furchterregenden Moment, den einige Tod nennen, bewegen. Die Hoffnung in das Leben nach dem so genannten Tod ist göttlich und universell gültig. Darüber hinaus hilft es uns, die enigmatische Rolle unserer Existenz hier auf dieser Erde zu verstehen. Bewusste, willentlich ausgeführte außerkörperliche Erfahrungen ermöglichen die Projektion unseres astralen Körpers in das astrale Universum und, neben anderen Aspekten, überzeugen sie uns auch, bevor wir diese Welt für immer durch den so genannten Tod verlassen, dass unsere Existenz in einer anderen Welt, im astralen Universum weitergeht. Im richtigen Moment werden wir, in den fortgeschrittenen Jahres dieses YOGA Kurses, systematisch bestimmte effiziente Methoden sowohl theoretisch als auch praktisch studieren, die vielen von uns erlauben werden, eine bewusste außerkörperliche Erfahrung zu machen und diejenigen von euch, die vorbereitet sind, werden viele astrale Reiche des astralen Universums vor dem so genannten Tod erforschen.

… der zweite Teil folgt bald in Deutsch, Sie können zwischenzeitlich auf yogaesoteric.net, der Webseite unserer Mutterschule, den gesamten Artikel in Englisch lesen und finden dort auch weitere Artikel über Hoffnung und Verdienst