Der Internationale Yoga-Tag

Alle Infos und Veranstaltungen auf http://yogaunited.or

3. IYD – Yoga meets Music at BeachMitte

Am 21. Juni 2017 feiern wir weltweit den INTERNATIONAL YOGA DAY. Zum Sommeranfang findet auch der Worldwide Music Day statt. Daher zelebrieren wir zusammen mit der Fête de la Musique im Herzen Berlins den 3. Internationalen Yoga Tag gemeinsam und ganz sommerlich in der Strandbar BeachMitte – dieses Jahr unter dem Motto „Die Freude des Yoga“. Euch erwartet ein wundervoller Tag mit Yoga, Musik, Meditationen – und den Füßen im Sand.

ADRESSE: BeachMitte, Caroline-Michaelis-Straße 8, 10115 Berlin

PROGRAMM-ABLAUF:

10:30 – 10:45: Begrüßung und Programmvorstellung
10:45 – 11:30: Vortrag und Messungen: Yoga und Messungen am Herzen

11:45-12:50: Warming Up & Asanas
12:50-13:15: HAM-SA breathing & Relaxation

13:30 – 14:30: Yoga Nidra
14:30 – 15:15: Geh-Meditation im Sand

16:00 – 16:30: Acoustic Session with Hang-Drum, Percussion & Guitar
16:45 – 17:45: Ecstatic Chanting to the Heart-Core

17:50-18:55: Warming & Asanas
18:55-19:20: HAM-SA breathing & Relaxation

19:30-20:15: Aufstellung der Spiralmeditation und Erklärungen
20:15 – 20.22: Meditation: Smile to your heart
20.22 – 20.30: HEART OF THE WORLD Meditation
20.30 – 21.00: Yang Spiral Meditation: Die Freude des Yoga
21.00 – 21.05: Dankbarkeits-Meditation: Smile to the world

21:15- 22:00: Yatao (Hang Konzert)

Kommt vorbei, bringt Eure Freunde mit und erlebt Yoga und Musik in einer wundervollen Atmosphäre! Das Event ist kostenlos.

 

Unser Ziel für den Internationalen Yoga-Tag

„Die Freude des Yoga“

Die Deutsche Akademie für traditionelles Yoga e. V. ist Mitglied des ATMAN Verbandes für Yoga und Meditation, einem internationalen Dachverband
von Yoga-Schulen. Um den internationalen Yoga Tag zu feiern, arbeiten wir mit unseren Schwesterschulen in ganz Europa und auf der ganzen Welt gemeinsam an dem Ziel, alle Unterschiede hinter uns zu lassen. Wir wollen an diesem besonderen Tag zusammenkommen und zeigen: Yoga ist mehr als Flexibilität und Fitness. Yoga bedeutet Einheit.

So ist es uns ein Anliegen Einheit zu leben und zeigen, was Yoga wirklich ist: ein Werkzeug, um das Bewusstsein auszuweiten, eine Plattform, die vereint und nicht spaltet, eine uralte Praxis, die es uns erlaubt, alle Unterschiede hinter uns zu lassen.

Es besteht kein Zweifel, dass unser Planet einen radikalen Wandel braucht – oder genauer: die Menschen müssen sich wandeln. Unser Bewusstseinsniveau, sollte man meinen, ist trotz zunehmenden technischen Errungenschaften in den letzten Jahrhunderten gesunken. Kriege werden auf der ganzen Welt brutal geführt, spirituelles Bestreben bleibt für eine kleine Minderheit reserviert, Hungersnot, Maßlosigkeit, Krankheit und Ausbeute sind weit verbreitet. Und dies sind lediglich die physischen Symptome, die auf unseren mangelhaften mentalen und spirituellen Zuständen fußen. Die Menschheit ist im Ungleichgewicht und an einem Punkt angelangt, an dem sie eine Bedrohung für ihr eigenes Überleben darstellt.

Yoga ist ein Werkzeug, das dabei helfen kann die Menschheit wieder auszubalancieren, die angeborene spirituelle Bestrebung wieder aufleben zu lassen und die Harmonie wieder zurück in die Welt zu bringen. Wir wollen die Gelegenheit ergreifen, die uns der Internationale Yoga-Tag bietet und zeigen, dass Yoga wahre Lösungen für viele Probleme der Menschheit birgt – und mehr als das: dass Yoga für jeden zugänglich ist. Wir streben danach, das Bewusstsein für Yoga zu schärfen und kostenlose Veranstaltungen für so viele Menschen wie möglich anzubieten. Wir glauben daran, dass jeder das Recht hat Yoga kennen zu lernen und es wahrhaft zu verstehen und wir nutzen diesen Tag, um dieses Bewusstsein hinaus in die Welt zu tragen.

Gemeinsame Aktionen für den Internationalen Yoga-Tag 2017

Der 3. Internationale Yoga Tag steht unter dem Motto: „Die Freude des Yoga„. Eines unserer Hauptziele des Internationalen Yoga-Tages ist es, das Bewusstseinsniveau auf unserem Planeten durch gemeinsame, weltweite Aktionen zu erhöhen. Wenn wir zusammen mit vereinter Kraft und einer zuvor festgelegten Intention eine Aktion ausführen, hat diese eine viel größere Wirkung – besonders auf den subtilen Ebenen. Wenn wir die Welt bewusster machen wollen, dann ist das gemeinsame Handeln einer der effektivsten Wege

 

Am 21. Juni 2017 werden wir uns mit unseren Schwesterschulen, anderen Yogaschulen und -Lehrern und allen Yoga-Liebenden auf der ganzen Welt zusammentun, um diese Gemeinsamkeit zu erreichen. Wir wünschen uns, dass so viele von euch wie möglich an diesen besonderen Momenten der kollektiven Stärke teilnehmen. Hier sind einige Aktionen, die wir weltweit veranstalten werden:

  • Asana Exemplizifierung
    Gemeinsame und somit sehr unterstützte Asana Praxis. Zu drei verschiedenen Uhrzeiten werden an diesem Tag jeweils 10 Minuten Bhujangasana, 10 Minuten Sukhasana und 10 Minuten Vajrasana praktiziert. Die genaue Beschreibung findet ihr hier.
  • 7-Minuten -„Herz der Welt“- Meditation
    Ein 7-minütiges Gebet, das gemeinsam auf der ganzen Welt ausgeführt wird.
  • Sonnenwende-Spiralmeditation
    Wir werden eine Mediation in Spiralformation zur Erhebung des Bewusstseins auf unserer Erde ausführen. Das Thema der Meditation ist „Durch tiefen inneren Frieden zum Weltfrieden für alle!“ Hier findet ihr das ausführliche Programm.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und offen für jeden, der sich von ganzem Herzen wünscht, dabei zu helfen, das Bewusstseinsniveau auf der Erde anzuheben. Die Spiral-Meditation erfordert eine ziemliche Organisation, deshalb bitten wir alle spätestens um 17:50 für den Beginn der Aufstellung vor Ort zu sein!!!

Hier findet ihr sämtliche Events des Tages in Eurer Stadt.

Und hier kommt ihr zu den Internationaler Yoga Tag Aktivitäten der Deutschen Akademie für traditionelles Yoga in Berlin.

Download des Flyers: 3. Internationaler Yoga Tag 21. Juni 2017

Was ist der Internationale Yoga Tag?

Der Internationale Yoga-Tag ist ein Tag, an dem all das anerkannt und gefeiert wird, was Yoga der Menschheit zu bieten hat.
Im September 2014 stellte der indische Premier Minister Narendra Modi den Vereinten Nationen in New York die Einführung dieses Tages zur Beschlussfassung vor. Die Resolution wurde in weniger als 90 Tagen, am 11. Dezember 2014, verabschiedet. Von nun an wird der 21. Juni jeden Jahres als der Internationale Yoga-Tag gefeiert. Dies ist aus vielerlei Gründen eine sehr bedeutsame Anerkennung der Vereinten Nationen. Der ursprüngliche Vorschlag des indischen Premier Ministers erhielt die höchste Anzahl von Mitunterstützern, die je für einen solchen Vorschlag erreicht wurde. Und er wurde auch schneller als je ein anderer Vorschlag dieser Art von den Vertretern der Nationen in New York angenommen. Insgesamt sammelte der Vorschlag, den 21. Juni zum Internationalen Yoga-Tag zu ernennen, 175 Mitunterstützer. Die Stärke der Unterstützung des Internationalen Yoga-Tags aus einer solchen Bandbreite von Ländern unterstreicht die wachsende Anerkennung des ganzheitlichen Nutzens des Yogas. Einer der Hauptgründe dafür, dass dieser Tag eine solch große Befürwortung fand, war die wachsende Notwendigkeit in unserer Welt nachhaltige Gesundheit und Wohlergehen zu unterstützen. In seinem Vorschlag sagte der indische Premier Minister Narendra Modi:

„Wir müssen unsere Lebensstile ändern. Nicht konsumierte Energie ist die reinste Energie. Wir können dieselbe Entwicklungsstufe, den gleichen Wohlstand und das gleiche Wohlbefinden erreichen, ohne dem Pfad des rücksichtslosen Konsums zu folgen. Das bedeutet nicht, dass die Wirtschaft leiden wird; es bedeutet, dass unsere Wirtschaft einen anderen Charakter erhalten wird. Für uns in Indien ist der Respekt vor der Natur ein wesentlicher Teil von Spiritualität.“

Warum der 21. Juni als Internationaler Yoga-Tag?

Der 21. Juni ist nicht irgendein Tag. Auf der Nordhalbkugel ist zu dieser Zeit Sommersonnenwende und auf der Südhalbkugel Wintersonnenwende. Überall auf der Welt feiert man an diesem Tag das Licht als Symbol für Bewusstsein und Leben. Auf der Nordhalbkugel feiern wir den längsten und damit lichtesten Tag des Jahres – auf der Südhalbkugel wird die Wiederkehr des Lichtes gefeiert. Beide Jahresfeste sollen uns die ausgleichenden Kräfte des Jahresrhythmus vor Augen halten und wie dieses Gleichgewicht zu immer mehr Licht in unserem Leben und höher entwickelten Bewusstseinsstufen führt. Yoga ist ein Zustand vollständigen Gleichgewichtes, das universelles Bewusstsein mit sich bringt und Yoga ist auch der Weg alles im Leben auszubalancieren, zu harmonisieren, zu integrieren, gesund zu machen. Welcher Tag könnte also besser gewählt sein als Internationaler Yoga Tag als der Tag des Lichtes?

Der Umstand, dass sich das Jahr zu diesem Zeitpunkt wendet, ist ebenfalls sehr bedeutsam. Niemand kann glaubhaft argumentieren, dass die Welt keine größeren Veränderungen für ihre eigene langanhaltende Nachhaltigkeit und Gesundheit benötigt. Mit dem Wechsel des Lichtes wird der 21. Juni zu einem sehr besonderen Tag um den Wandel in der Welt zu fördern. Wie inzwischen durch viele Studien bewiesen und im Yoga seit mehr als 1000 Jahren bekannt, ist Yoga ein erstaunliches Werkzeug, um Veränderungen im menschlichen Bewusstsein herbeizuführen. Und wenn sich der Einzelne zum besseren entwickelt, entwickelt sich unsere Welt zum Besseren. Der Internationale Yoga-Tag könnte auf keinen besseren Tag fallen.