Tantrischer Kontakt Impro Tanz Berlin

Ein zweieinhalb-tägiges tantrisches Kontakt-Impro-Retreat mit Trainer, Schauspieler und Tänzer Sebastian Paul, Choreograph des MANDALA Tanz-Theaters und SOPHROZIN Theaters.

Workshop   1. – 3. Juni 2012

Was ist Tantra Kontakt-Impro Tanz?

Obwohl sein grundlegendes Element die intime Nähe der Körper und ihre intensive Berührung ist, scheint sich der Kontakt Tanz seiner sinnlichen Natur kaum bewusst zu sein und bemüht sich jegliches erotische Gefühl, das aufkommen könnte, zu vermeiden. Trotzdem besteht ein kaum zu verleugnender Zusammenhang zwischen Tanz und Sinnlichkeit, zwischen Energie und Kreativität. Tantrischer Kontakt Improvisations Tanz richtet eine besondere Aufmerksamkeit auf die Erweckung und bewusste Führung der sexuellen Energie durch den Körper – immer mit dem Ziel dieselbe als „Treibstoff“ der kreativen Handlung zu nutzen. So wird der Kontakt Tanz zum Kommunikationswerkzeug zwischen den Tanzpartnern. In der tantrischen Kontaktimprovisation wird Tanz zur dynamischen Meditation, zu einer Form der spirituellen Praxis. Das Ziel? Die Verfeinerung der Sinne, die Wahrnehmung feinster Sinneseindrücke und Impulse, derer wir sonst unbewusst sind, tiefer Austausch mit unserem Tanzpartner, die Freude zusammen zu spielen und zu schöpfen, innere Freiheit, Spontaneität und die Erweckung der Seele.

Die meisten unserer körperlichen Blockaden lassen sich auf die sexuellen Energien und unsere gestörte Beziehung zu ihnen zurückführen, die zumeist von Vorurteilen und falschen Konzepten während unserer Erziehung geprägt ist. In unserem Retreat werden wir individuelle und Gruppenübungen durchführen, um uns von diesen Blockaden und Begrenzungen zu befreien.

Wer kann am Tantrischen Kontaktimprovisations Tanzretreat teilnehmen?

1. Alle Könner der Kontaktimprovisation, die neue Möglichkeiten für Körper und Geist entdecken möchten, die ihnen Tantra und seine Methoden zur Verfügung stellt, oder die neue Formen der Berührung und des Spiels erlernen möchten, um langanhalten wunderbare Zustände zu erleben und Freude am Tanzen und am Zusammensein zu genießen.

2. Alle Tantriker, die nur darauf warten ihre spirituelle Praxis mit einem neuen „Werkzeugkasten“ auszustatten, der neue Methoden aus dem reichen System des Kontatktimprovisation- und des zeitgenössischen Tanzes beinhaltet, die mit Meditation und Introspektion kombiniert werden.

3. Jeder, egal ob mit oder ohne Tantra- oder Kontaktimpro-Erfahrungen, der offen ist neue Wege des Körperbewusstseins zu gehen und sexuelle Energie neu zu erfahren, um Kommunikationsfähigkeiten, Selbsterkenntnis, Freiheit, Spontaneität, Kreativität und Empathie im eigenen Wesen zu verbessern.

Was kann man vom Tantrischen Kontakt Impro Tanz Retreat erwarten?

Eine tiefe tantrische Erfahrung braucht Zeit und die richtigen äußeren Umstände. Deshalb ist unsere gemeinsame Arbeit als Retreat angelegt, so dass alle andere Alltagsdinge, Sorgen und Beschäftigungen zeitweise in die Ferne rücken, und wir uns ausschließlich auf die freudvolle Erfahrung im Hier und Jetzt fokussieren können. Nichts ist zwingend, man kann in alle Übungen und Tänze jederzeit einsteigen und wieder hinausgehen, gerade so, wie man sich fühlt. Gute Laune ist wichtig, deshalb brauchen wir nur unserer Freude zu folgen! Persönliche Grenzen werden immer respektiert.

Ein paar Ähnlichkeiten – Sowohl Tantra als auch Improvisationstanz …

1. … gebrauchen die Körper mit all ihren wunderbaren Potentialen, um freudvolle Erfahrungen zu machen.

2. … beschäftigen sich mit der Verfeinerung der Sinne und erhöhen unsere Fähigkeiten uns selbst und anderen zu zuhören.

3. … fokussieren sich auf die Wichtigkeit der Kreativität, Verspieltheit und die Fähigkeit, langanhalte positive Emotionen zu erleben.

4.  … drehen sich um die sich ewig wandelnde Rolle der archetypischen Prinzipien Yin und Yang, die erlebt werden als: geben und empfangen, Aktion und Reaktion, führen und hingeben, Anspannung und Hingabe.

5.  … arbeiten daran Ausmerksamkeit für Impulse und Stimuli aufzubauen – sowohl im Körper als auch auf Gefühlsebene – und ihre Effekte auf Sinne, Gefühle und Verstand zu erkennen.

6. … kultivieren einen Zustand des „präsent seins“: keine Pläne, einfach im „Fluss“ sein, die Impulse spüren (äußerlich und innerlich), auf den Punkt agieren, Hier und Jetzt kreiieren.

7. … arbeiten mit der Liebe, die im Akt der Berührung und dem Berührt werden entstehen.

Preise und Anmeldung

Normal € 220
Mitglieder € 187
Ermäßigt* € 175
Frühbucher € 200

ANMELDESCHLUSS

Frühbucher 35 Tage vor Kursbeginn
Normal 14 Tage vor Kursbeginn

Möchten Sie sich anmelden? Schreiben Sie eine Email an eruester@traditionelles-yoga.de

RÜCKERSTATTUNGSKONDITIONEN
• Rücktritt und Rückzahlung bis 14 Tage vor Seminarbeginn: volle Rückerstattung abzüglich € 25,00  Stornogebühr
• Rücktritt und Rückzahlung weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn: 50 % Rückerstattung des gezahlten Betrags
• Umbuchungen oder Rücktritt mit Gutschrift bis 14 Tage vor Seminarbeginn: kostenlos möglich
• Umbuchungen weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn oder Rücktritt mit Gutschrift, wenn aufgrund dessen der Kurs ausfällt: € 15,00 Stornogebühr

* Ermäßigte Preise für Schüler, Studenten, Auszubildende, Rentner, Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger und Personen unter 21 Jahren.


ENGLISH VERSION

Tantric Contact Improvisation

A two-and-a-half days tantric retreat with trainer, actor and dancer Sebastian Paul, choreographer at the MANDALA Dance-Theatre and SOPHROZIN.

What is Tantric Contact Impro Dance Retreat all about?

Contact improvisation, although one of its basic elements is the intimate closeness of bodies, generally seems to be unaware of the sensual nature of the act of touching and tries to ignore any erotic feeling that might tend to awaken. Nevertheless, there is an undeniable connection between dance and sensuality, between sexual energy and creativity. Tantra based contact improvisation gives a special attention to the awakening and conscious guiding of the sexual energy through the body, with the aim of using it as a “fuel” during the creative act, and turning it into a special communication tool with the dance partners. In tantric contact improvisation dance becomes a dynamic meditation, a form of spiritual practice in which the main goals are: the fine-tuning of the senses, the perception of refined sensations and impulses that we are usually unaware of, the deep communication with our partners, the joy of playing and creating together, the inner freedom, spontaneity and opening of the soul.

Most of the psychic blockages originate in the inadequate relation with our sexual energy, in our prejudices and false conceptions induced by a wrong education. During the workshop, there will be individual and group exercises that help us get rid of these blockages and limitations.

Who can participate to the Tantric Contact Impro Dance Retreat?

1.Contact improvisation people who would like to explore the possibilities offered by tantric methods, for using the body, and a great variety of new forms of touch and play, for attaining lasting positive emotions, and enhancing the joy of dance and togetherness.

2.Tantra people, who are eager to complete their spiritual practices “toolkit”, with new methods based on the rich movement system of contact improvisation and contemporary dance, combined with meditative and introspective elements.

3.Anyone, even without experience in Tantra or Contact Improvisation, if open to experimenting and discovering new ways of dealing with the body, and the sexual energy, in order to deepen communication abilities, self knowledge, freedom, spontaneity, creativity, and the feeling of empathy.

What to expect from the Tantric Contact Impro Dance Retreat?

A deep tantric experience needs time and adequate circumstances, that’s why the workshop will be a form of retreat, during which all other activities, worries and preoccupations are temporarily put aside, and we focus solely on the joyful experience of the present moment Nothing is compulsory, one can enter or leave a dance or exercise, whenever feels like. Good mood is important, so you just have to follow your joy! Personal limits will be respected.

Some of the Similarities – Both Tantra and contact improvisation dance …

1. … use the body, with all its marvelous potentials, to attain joyful experiences.

2. … deal with the refinement of senses, the fine-tuning of our listening capacities

3. … stresses the importance of creativity, playfulness, openness in awakening long-lasting positive emotions

4.  … deal with the ever changing roles determined by the resonance with the archetypal principles of the Yin and Yang being experienced as: giving and receiving, acting and reacting, leading and surrendering, contracting and relaxing,

5.  … works to awaken the awareness, both of the body and of the emotions, of the stimuli that we receive, and their effects on our body senses, emotions and mind

6. … cultivate the state of “being in the present”: no planning, being in the “flow”, feeling the impulse, (inner or outer) on the spot, and reacting to it right away.

7. … have as a specificity the love for the act of touching and being touched.