Wie man mit den Engelwesen in Kontakt treten kann

Setze dich auf einen Stuhl mit dem Gesicht nach Norden gerichtet, geradem Rücken, Fußsohlen am Boden, ohne sich gegenseitig zu berühren und parallel zueinander, Handflächen auf den Knien. Sollte es für dich bequem sein, kannst du auch eine Meditationsstellung einnehmen. Schließe die Augen, entspanne dich auf der gesamten physischen wie auch psychischen Ebene, entferne alle Gedanken und beruhige dich so gut wie möglich. Widme mit ganzer Seele alle Früchte dieser spirituellen Übung an Gott den Vater.

Lege anschließend die Handflächen in Brusthöhe aneinander, wie für ein Gebet, und sage voller Liebe und Aufrichtigkeit das „Vater Unser“ dreimal mit lauter Stimmer. Bitte danach Gott, dir zu helfen, die Welt der Engelwesen mit Hilfe des verwendeten Bildes telepathisch zu kontaktieren.

Öffne die Augen und betrachte aufmerksam das symbolische Bild des Engels. Achte dabei auf jedes Detail, bewundere die Schönheit und verspüre den wohltuenden Energiefluss, der allmählich dein ganzes Wesen durchströmt. Verinnerliche gleichzeitig durch bewusstes Aussprechen die Kraftidee, die den entsprechenden Engel charakterisiert und mit der du die Gnade des Engelwesens auf dich ziehst. Sobald du die göttliche Anwesenheit des Engels verspürst, gehe zur nächsten Etappe über.

Schließe die Augen und indem du den spezifischen Zustand, der dir vermittelt wurde, so intensiv wie möglich erlebst, bitte den Engel, dir in der konkreten Lebenssituation zu helfen, für die du eine Lösung suchst. Stelle dir danach vor, dass du dich bereits in dem Augenblick befindest, in dem das Verlangte in Erfüllung gegangen ist. Freue dich, dass alles so ist, wie du es dir gewünscht hast.

Danke zum Schluss voller Erkenntlichkeit Gott und dem Engel, mit dem du kommuniziert hast. Öffne danach langsam die Augen und beende die Übung.

Man muss nicht unbedingt ein Problem haben, um mit den Engelwesen in Kontakt zu treten. Man kann dies auch einfach tun, weil man sich freut, sie kennen zu lernen und ihre Anwesenheit zu verspüren.

Achte auf die Eingebungen, die infolge deiner Gebete auftreten, sowie auf die kommenden Lebenssituationen, die oft eine Antwort auf die gestellten Fragen sein können.

Solltest du während des Betens konkrete Antworten erhalten, so schreibe sie sofort danach auf (halte Papier und Stift zur Hand). Diese einfache Übung sollte täglich wiederholt werden, bis man Erfolg hat. Man erreicht nicht nur sein Ziel, sondern ist sich anschließend auch sicher, dass man von nun an einen neuen und wunderbaren göttlichen Freund hat, der einem immer beisteht, wenn man ihn ruft.

Folgende Gebete helfen einem, mit seinem Schutzengel in Kontakt zu treten:

Engel Gottes, mein Beschützer,
dir bin ich durch Gottes Vaterliebe anvertraut.
Erleuchte, beschütze, lenke und leite mich!

O heiliger Schutzengel mein,
lass mich dir empfohlen sein,
in allen Nöten steh mir bei
und halte mich von Sünden frei.
Wo ich auch geh‘, wo ich auch steh‘,
sei du, mein Engel, in der Näh‘;
bei Tag und Nacht, ich bitte dich,
beschütze und bewache mich.
Und führe mich an Deiner Hand
zurück ins himmlische Vaterland.
Du hast mich lieb, ich liebe dich,
so soll es bleiben ewiglich.
Amen.