Hygienekonzept Berlin (MahaYoga Zentrum)

Click here for English translation

Individuelles Hygienekonzept (Berlin – MahaYoga Zentrum)

Wir von der Deutschen Akademie für traditionelles Yoga e.V. (DAtY) beobachten die aktuelle Lage im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 und alle damit in Verbindung stehenden neuen Entwicklungen genau. Wir folgen dabei den Vorgaben des Robert Koch-Instituts, der Senatsverwaltung Berlin und der Bundesregierung. Wir haben ein individuelles Hygiene- und Sicherheitskonzept für unsere Yogaschule entwickelt. Sollte es zukünftig neue gesetzliche Bestimmungen, Ratschläge oder Richtlinien geben, werden wir unser Konzept dementsprechend anpassen.

Generelle Sicherheitsmaßnahmen:

  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist Personen, mit Symptomen einer Covid-19-Erkrankung  nicht gestattet. Dies gilt sowohl für Schüler, als auch für Personal und Lehrkräfte.
  • Eine medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske nach § 2 Medizinische Gesichtsmaske und FFP2-Maske SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist nach den Vorgaben von dem Voranstehenden Paragrafen im gesamten Yoga Zentrum zu tragen, es sei denn man befindet sich am eigenen Platz während des Unterrichts. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Personen, die nach § 2 Medizinische Gesichtsmaske und FFP2-Maske Absatz 2 Punkt 3 eine ärztliche Bescheinigung vorlegen. Eine Überprüfung der Bescheinigung erfolgt durch den/die Rezeptionist/-in.
  • Eine Zutrittssteuerung erfolgt nach § 3 Zutrittssteuerung. Personen haben die Rezeption einzeln, unter Wahrung von Mindestabstand und Maskenpflicht, zu betreten. Eine Wahrung der maximalen zulässigen Anzahl an Personen von einer nutzenden Person pro 5 Quadratmetern wird von dem/der Rezeptionisten/-in und dem oder den unterrichtenden Lehrer/-innen kontrolliert.
  • Wir führen über die vereinsintern zugeschnittene Software „Eversports“ die Anwesenheitsdokumentation nach § 4 Anwesenheitsdokumentation durch.
    – Die zu erfassenden Daten sind im System hinterlegt und die Anwesenheit einer Person   wird von dem Rezeptionisten im System erfasst und abgespeichert
    – Die nach § 4 Anwesenheitsdokumentation Absatz 1 Punkt 7 aufgeführte                     Nachweisführung erfolgt in nicht elektronischer Form.
    – Im Fall von neuen Schülern, bei denen die notwendigen Daten, die nach § 4 Anwesenheitsdokumentation zu erfassen sind, noch nicht bekannt sind, werden mittels eines amtlichen Lichtbildausweises überprüft.
  • Die Terminbuchungspflicht nach § 31 Gedeckte Sportanlagen, Fitness-, Tanzstudios und ähnliche Einrichtungen Absatz 2 Satz 2 ist für geschlossene Klassen gegeben, dadurch dass der Personenkreis auf die in der Klasse befindlichen Personen limitiert und gleichbleibend ist. Im Fall von neuen Klassen erfolgt eine Terminbuchung.
  • Alle unsere Mitarbeiter sind in den Hygiene- und Verhaltensregeln geschult und die Sicherheitsmaßnahmen hängen in der Schule gut sichtbar aus.
  • Alle unsere Räumlichkeiten werden regelmäßig – mindesten einmal vor dem Unterricht – gereinigt und wischdesinfiziert. Mehrmals täglich gereinigt / desinfiziert werden:
    – Türklinken
    – Fenstergriffe
    – Lichtschalter
    – Handläufe an Treppen
    – Drucker
    – Lautsprecher
    – Tische
    – Armaturen in Bad / Toiletten
    – weitere Kontaktflächen
  • Die Schüler sind angehalten nach dem Benutzen der Toilette eigenständig die benutzten Oberflächen zu wischdesinfizieren
  • Die Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 m zwischen anwesenden Personen ist einzuhalten
  • Jeder Schüler bringt seine eigene Yogamatte, Kissen, Decken etc. zum Unterricht
  • Die Schüler müssen bereits umgezogen zum Yoga Kurs kommen und ihre persönlichen Dinge an ihren Platz in den Yogaräumen mitzunehmen

Handhygiene:

  • Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Flüssigseife für mindestens 30 Sekunden, besonders – aber nicht ausschließlich – nach dem Toilettenbesuch, Naseputzen, Husten oder Niesen und Mahlzeiten
  • Beim Betreten der Schule bitte die Hände desinfizieren / waschen – Desinfektionsspender sind an den Eingängen bereitgestellt
  • Der Kontakt zu Schleimhäuten im Gesicht (Mund, Nase, Augen) soll so weit wie möglich unterlassen werden

Husten- und Niesetikette:

  • Beim Husten oder Niesen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einhalten
    – Am besten in ein Einwegtaschentuch Husten oder niesen und dieses anschließend entsorgen
    – Sollte kein Taschentuch verfügbar sein, in die Ellenbeuge Husten oder niesen
  • Kein Körperkontakt, kein Händeschütteln, kein Schulterklopfen im Vorbeigehen.
  • Bei Verschmutzungen mit Fäkalien, Blut oder Erbrochenem ist nach Entfernung der Kontamination mit einem mit Desinfektionsmittel getränkten Einmaltuch eine prophylaktische Scheuer-Wisch-Desinfektion erforderlich.
  • Drucker und Lautsprecher werden nach jedem Gebrauch desinfiziert, entsprechende Reinigungsutensilien liegen in jedem Unterrichtsraum und am Drucker bereit
  • Wir stellen in jedem Raum Desinfektionsmittel bereit
  • Sämtliche Türen bleiben geöffnet, sofern die Außentemperatur und Außenlautstärke dies zulassen
  • Abfälle werden bei Nutzung der Räumlichkeiten nach jeder Aktivität ordnungsgemäß entfernt

Negativer Test:

Nach § 6 Nachweiserfordernisse eines negativen Tests haben Personen einen gültigen negativen Test, einen Nachweis über Genesung oder über vollständige Impfung vorzuzeigen.

  • Die Lehrkräfte unterrichten nur, wenn sie selbst ein negatives Testergebnis haben, welches im Fall eines Point-of-Care (PoC)-Antigen-Tests nicht älter als 24 Stunden ist bzw. im Fall eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden ist, oder einen Nachweis über Genesung oder Impfung haben. Vorstehendes gilt ebenso für alle Mitarbeiter.
  • Personen können vor Ort einen Point-of-Care (PoC)-Antigen-Test auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 durchführen lassen bzw. unter Beobachtung und Kontrolle der korrekten Durchführung einen Test zur Selbstanwendung durchführen und am Unterricht/der Aktivität teilnehmen, wenn dieser ein negatives Testergebnis zeigt („Teststelle vor Ort“ bzw. „erweiterte Einlasskontrolle“).
  • Personen, deren vor Ort durchgeführter Point-of-Care (PoC)-Antigen-Test ein positives Ergebnis zeigt, haben die Möglichkeit einen zweiten durchzuführen bzw. durchführen zu lassen. Sollte der zweite Test negativ ausfallen, kann der Schüler am Unterricht teilnehmen. Sollte der Test positiv ausfallen, ist die Person angehalten sich nach § 7 Regelungen zur Absonderung in Absonderung zu begeben und den in diesem Paragrafen beschriebenen Pflichten nachzugehen.

    – Die Kontaktpersonen, inkl. Rezeptionist und andere Mitarbeiter, Schüler und Lehrer haben entsprechend unverzüglich eine bestätigende Testung mittels eines Nukleinsäurenachweises des Coronavirus SARS-CoV-2 (PCR-Testung) herbeizuführen. Der Unterricht für den Tag wird sofort bei Kenntnisnahme beendet, sofern die positiv getestete Person Kontakt zu sich bereits im Unterrichtsraum befindlichen Personen gehabt hat.

Genesene und Geimpfte Personen:

  • Ausgenommen von der Vorlage eines negativen Testergebnisses sind:
  • a) Geimpfte Personen, die mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 geimpft sind und deren letzte erforderliche Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt,
    b) Genesene Personen, die ein mehr als sechs Monate zurückliegendes positives PCR-Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachweisen können und die mindestens eine Impfung gegen Covid-19 mit einem von der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff erhalten haben und deren Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt,
    c) sowie Genesene Personen, die ein mindestens 28 Tage und höchstens sechs Monate zurückliegendes positives PCR-Testergebnis auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV- 2 nachweisen können.

Lüftungsprotokoll:

  • Es wird durch ein vorgegebenes Luftprotokoll für jeden Unterrichtsraum, Durchgang und den Treppenaufgang dafür gesorgt, dass die Räume ausreichend gelüftet werden. Es enthält folgende Daten: Datum, Uhrzeit, Name der Person, die die Lüftung vorgenommen hat.

Eingang / Rezeption:

  • Der Abstand von 1,5 m wird durch Markierungen auf dem Boden vor der Rezeption visualisiert
  • Die Tür bleibt geöffnet, sofern die Außentemperatur und Außenlautstärke dies zulassen

Unterrichtsräume:

  • Der Rezeptionist bzw. der Lehrer weist die Schüler vor Beginn des Kurses auf die Einhaltung der Hygieneregeln und geltenden Beschränkungen hin. Ebenso wird die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske bzw. FFP2-Maske von diesem vor und nach dem Kurs bzw. während des Kurses, falls ein Schüler seinen Platz bspw. für einen Toilettengang verlässt, kontrolliert.
  • Der Mindestabstand von mindestens 1,5 m wird in den Unterrichtsräumen eingehalten, wobei eine Personenobergrenze von einer Person pro 5 m2 nicht überschritten wird
  • Die Fenster bleiben geöffnet, insofern die Außentemperatur und die Außenlautstärke dies zulässt, ansonsten wird vor, während und nach jedem Kurs gelüftet.
  • Für die Dauer der Maßnahmen werden keine gemeinschaftlich nutzbaren Stifte etc. zur Verfügung gestellt
  • Die Lehrer bringen ihre eigene Yogamatte mit oder reinigen, die im Raum bereitgestellte vor und nach jeder Stunde
  • Die Umkleideräume werden nur als Durchgangsräume genutzt, eine Nutzung zum Umziehen ist nicht gestattet
  • Die Tür bleibt geöffnet, sofern die Außentemperatur und Außenlautstärke dies zulassen

Toilette:

  • Im Toilettenraum darf sich nur eine Person aufhalten. Wartemarkierungen zur Wahrung des Mindestabstands sind auf dem Boden angebracht
  • Wir verwenden nur Papierhandtücher und Flüssigseife
  •  

Klicken Sie hier für die Deutsche Version

The German speaking hygiene concept is to be referred to and kept. The following is only a translation.

Individual hygiene concept (Berlin – MahaYoga Zentrum)

We at the German Academy for Traditional Yoga e.V. (DAtY) are closely monitoring the current situation regarding SARS-CoV-2 and all related new developments. We follow the guidelines of the Robert Koch Institute, the Berlin Senate Administration and the Federal Government. We have developed an individual hygiene and safety concept for our yoga school. Should there be new legal regulations, advice or guidelines in the future, we will adapt our concept accordingly.

General security measures:

  • Participation in face-to-face classes is not permitted for persons with symptoms of Covid 19 disease. This applies to students, staff and teachers.
  • A medical face mask or FFP2 mask according to § 2 Medical Face Mask and FFP2 Mask SARS-CoV-2-Infection Protection Measures Ordinance is to be worn in the entire Yoga Center according to the specifications of the preceding paragraph, unless one is in one’s own place during class. Exempt from the mask obligation are persons who present a medical certificate according to § 2 Medical face mask and FFP2 mask paragraph 2 point 3. A check of the certificate is carried out by the receptionist.
  • Access control is carried out in accordance with § 3 Access control. Persons must enter the reception area individually, maintaining a minimum distance and wearing masks. The maximum number of persons allowed to use the reception area, i.e. one person per 5 square metres, is controlled by the receptionist and the teaching staff.
  • We carry out the attendance documentation in accordance with § 4 Attendance Documentation via the „Eversports“ software, which is tailored to the club.
    – The data to be recorded is stored in the system and the presence of a person is recorded and stored in the system by the receptionist.
    – The evidence listed in accordance with § Attendance documentation paragraph 1 point 7 is not provided in electronic form.
    – In the case of new pupils for whom the necessary data to be recorded in accordance with § 4 Attendance Documentation are not yet known, they are checked by means of an official photo ID.
  • The obligation to book appointments in accordance with § 31 Covered sports facilities, gyms, dance studios and similar facilities paragraph 2 sentence 2 is given for closed classes, in that the group of persons is limited to the persons in the class and is constant. In the case of new classes, an appointment booking is made.
  • All our staff are trained in hygiene and behaviour procedures and the safety procedures are prominently displayed in the school.
  • All our premises are cleaned and wipe disinfected regularly – at least once before classes. Cleaned / disinfected several times a day:
    – Door handles
    – Window handles
    – Light switches
    – Handrails on stairs
    – Printers
    – Loudspeakers
    – Tables
    – Fittings in bathrooms / toilets
    – Other contact surfaces
  • The students are required to disinfect the used surfaces independently after using the toilet.
  • The minimum distance of 1.5 m between persons present must be observed
  • Each student brings their own yoga mat, cushions, blankets, etc. to class.
  • Students must come to yoga class already dressed and bring their personal belongings to their place in the yoga rooms.

Hand hygiene:

  • Washing hands regularly and thoroughly with liquid soap for at least 30 seconds, especially – but not exclusively – after using the toilet, blowing your nose, coughing or sneezing, and eating meals
  • Please disinfect / wash hands when entering the school – disinfectant dispensers are provided at the entrances.
  • Contact with mucous membranes in the face (mouth, nose, eyes) should be avoided as far as possible.

Cough and sneeze etiquette:

  • When coughing or sneezing, keep at least 1.5 m away from other persons- It is best to cough or sneeze into a disposable handkerchief and then dispose of it- If no handkerchief is available, cough or sneeze into the crook of your elbow
  • No physical contact, no handshakes, no pats on the back as you walk by.
  • In case of contamination with faeces, blood or vomit, a prophylactic scrub-wipe disinfection is required after removal of the contamination with a disposable wipe soaked in disinfectant.
  • Printers and loudspeakers are disinfected after each use, appropriate cleaning utensils are available in each classroom and at the printer.
  • We provide disinfectant in every room
  • All doors remain open, provided that the outside temperature and outside noise level permit this.

Waste is properly removed after each activity when using the premises

Negative test:

According to § 6 Evidence requirements of a negative test, persons shall present a valid negative test, evidence of recovery or evidence of full vaccination.

  • Teachers will only teach if they themselves have a negative test result, which in the case of a point-of-care (PoC) antigen test is not older than 24 hours or in the case of a PCR test is not older than 48 hours, or have proof of recovery or vaccination. The foregoing also applies to all employees.
  • Individuals may have a point-of-care (PoC) antigen test for SARS-CoV-2 coronavirus infection performed on-site or, under observation and control of proper performance, may perform a self-administered test and participate in the class/activity if it shows a negative test result („on-site testing site“ or „extended entry control“).
  • Individuals whose on-site Point-of-Care (PoC) antigen test shows a positive result will have the option to take or have a second test performed. If the second test is negative, the student may attend class. If the test is positive, the person is required to go into segregation in accordance with § 7 Regulations on Segregation and to comply with the duties described in this paragraph.
    – The contact persons, including the receptionist and other employees, students and teachers must immediately obtain a confirmatory test by means of a nucleic acid detection of the SARS-CoV-2 coronavirus (PCR test). Classes for the day will be terminated immediately upon notification if the person tested positive has had contact with persons already in the classroom.

Recovered and vaccinated individuals:

  • Exempt from submitting a negative test result are:

    a) Vaccinated persons who have been vaccinated against Covid-19 with a vaccine approved by the European Union and whose last required vaccination was at least 14 days ago,
    (b) recovered persons who have tested positive by PCR for infection with SARS-CoV-2 coronavirus more than six months previously and who have received at least one vaccination against Covid-19 with a vaccine authorised by the European Union and who have been vaccinated at least 14 days previously,
    c) and recovered persons who have tested positive by PCR for infection with SARS-CoV-2 coronavirus at least 28 days and not more than six months previously.

Ventilation Protocol:

  • Care is taken to ensure that rooms are adequately ventilated through a prescribed air log for each classroom, passageway, and stairway. It contains the following data: Date, time, name of person who did the ventilation.

Entrance/ Reception:

  • The distance of 1.5 m is visualized by markings on the floor in front of the reception- The door remains open as long as the outside temperature and outside noise level allow it.

Classrooms:

  • The receptionist or the teacher informs the students before the start of the course about the compliance with the hygiene rules and applicable restrictions. The obligation to wear a medical face mask or FFP2 mask is also checked by the receptionist before and after the course or during the course if a student leaves his place, for example, to go to the toilet.
  • The minimum distance of at least 1.5 m will be maintained in the classrooms, with an upper limit of one person per 5 m²
  • Windows will remain open insofar as the outside temperature and noise level permits, otherwise ventilation will be provided before, during and after each course.
  • No communal pens, etc. will be provided for the duration of the classes.
  • Teachers bring their own yoga mat or clean the one provided in the room before and after each class
  • The changing rooms are used only as passageways, use for changing is not permitted- The door remains open, as long as the outside temperature and outside noise level allow it.

Toilet:

  • Only one person is allowed in the toilet room. Waiting markings to maintain the minimum distance are placed on the floor- We only use paper towels and liquid soap